Hilfe bei Beschwerden

„Schwangerschaft ist doch keine Krankheit“ – Stimmt! Trotzdem leiden eine Vielzahl an Frauen unter sogenannten Schwangerschaftsbeschwerden (Übelkeit, Rückenschmerzen, Ischias, Ödeme, etc.). Hervorgerufen werden diese unschönen Begleiterscheinungen in der Regel durch die schwangerschaftserhaltenden Hormone im Körper, aber auch muskuläre Verspannungen durch die Mehrbelastung können eine Rolle spielen. Durch regelmäßige Bewegung kannst du dir selber helfen.

Durch sanfte Methoden, wie z.B. :

* Craniosacrale Ostheopathie (für Schwangere)
* Massagen
* Kinesio-Taping
* Akupunktur
* Gezielte Körperübungen
* U.a. naturheilkundliche Maßnahmen

kann ich dir helfen diese Beschwerden zu lindern oder gar zu lösen, um dir zu mehr Wohlbefinden in dieser sehr besonderen Zeit zu verhelfen.

Kleiner Tipp: Warte nicht, bis die Beschwerden unerträglich werden. Je eher man entgegenwirkt, desto größer der Erfolg!

Hilfe bei Beschwerden sind Kassenleistungen.

Für eine Schwangerenmassage (Dauer ca.45-60 min.) erhebe ich eine Zusatzleistung von 10€ pro Massage, die du selber zahlen musst.